Ein Saft für die Leber

//Ein Saft für die Leber

Leber Tonic: Apfel, Rote Rüben und Karottensaft

Eine gesunde Leber ist ausschlaggebend für gute Gesundheit, trotzdem achten viele unter uns kaum auf sie, bis wir dazu gezwungen werden. Bereits 3 Millionen Deutsche sind von einer Lebererkrankung betroffen (Tendenz steigend), es handelt sich also um ein ernsthaftes Problem.

Auch wenn Du mit diesem Getränk aus Apfel, Rüben und Karotten eine Diät aus Fastfood und Alkohol nicht einfach ungeschehen machen kannst, ist dieses Getränk ein bekannter und beliebter Weg der Leber etwas Gutes zu tun. Dabei kann er helfen das Organ, das deinen Körper tagtäglich reinigt, zu entlasten und Dein Aussehen und Wohlbefinden zu steigern.

Die Leber vieler Leute arbeitet (zu) schwer daran, den Berg an Giften, den diese jeden Tag zu sich nehmen, zu beseitigen.

Wenn die Leber mit der Menge an Giften nicht mehr alleine zurechtkommt, kann ihr die Haut dabei helfen, das führt dann häufig zu Hautproblemen und dunklen Ringen unter den Augen. Kopfschmerzen und ein andauerndes Gefühl der Erschöpfung kann auch ein Symptom einer überlasteten Leber sein.

Ein Getränk aus Karotten, roten Rüben und Apfelsaft frisch zuzubereiten und direkt zu trinken ist ein einfacher und wirkungsvoller Weg, Deine Leber zu reinigen und ihr dabei zu helfen, allerhand Gifte schneller aus dem Körper zu befördern.

Leber Tonic für 2 Personen

3 große (oder 4 mittelgroße) Bio-Karotten

Karottensaft hat im Körper eine stark basische Wirkung und hilft Deiner Leber, sich von giftigen Stoffen zu befreien, die sich dort ansammeln können. Diese basische Eigenschaft und seine vielen Vitamine und Mineralien helfen auch dabei, Dein Blut zu reinigen und sind gut für die Augen und das Hautbild.

Carrot juice liver tonic

Frisch gepresste Karotten sind eine der besten bekannten Quellen für Provitamin A (Beta-Carotin) und Alpha-Carotin, die Deinen Körper vor dem schädlichen Einfluss von freien Radikalen schützen. Diese antioxidativen Nährstoffe werden nach Bedarf zu Vitamin A umgewandelt und in den Leberzellen eingelagert.

Personen die an Leberkrankheiten wie Zirrhose leiden, haben üblicherweise einen Mangel an diesen Stoffen, der Körper benötigt eben eine gewisse Menge an Vitamin A, um gut funktionieren zu können.

Karottensaft ist außerdem eine gute Quelle für Vitamin C, Vitamin K, und mehrere B-Vitamine. Zudem ist er reich an Kalium, Calcium, Magnesium und Spurenelementen wie Molybdän und Kupfer (abhängig von der Erde, in der die Karotten gezogen wurden). Eine Möglichkeit sicherzustellen, dass die Karotten einen hohen Mineralgehalt haben ist, nur solche aus biologischer Landwirtschaft zu kaufen.

Wie ich schon in einem meiner früheren Beiträge erwähnt habe (das Rezept für die scharfe Karottensuppe), sollte man, wenn einem die eigene Gesundheit etwas wert ist, wirklich nur Bio-Karotten kaufen.

1ne Bio-Rübe

Rote Rüben sind reich an pflanzlichen Nährstoffen wie Betanin, die entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften sowie einen anregenden Effekt auf die Entgiftungsfunktionen des Körpers besitzen, allem voran auf die der Leber.

Beet liver benefits

Betanin ist ein Inhaltsstoff in Rüben, der den Fluss von Galle anregt und damit die Verdauung und Leberentgiftung verbessert. Tatsächlich ist Rübensaft so wirkungsvoll, dass er vermutlich sogar Leberzellen regenerieren und Fettpölster abbauen kann, die durch jahrelangen Alkoholkonsum entstanden sind.

1 großer (oder 2 kleine Bio-Äpfel)

Auch hier ist Bio am besten, nachdem normale Äpfel oft mit Pestiziden gespritzt werden, die in Deinem Körper wirklich nichts verloren haben. Erst recht, weil das Ziel der ganzen Aktion ja ist, der Leber etwas Gutes zu tun, nicht sie zusätzlich zu belasten. Am allermindesten solltest Du die Äpfel aber gut in heißem Wasser und Essig abschrubben.

Abgesehen von den zahlreichen anderen gesundheitlichen Vorteilen die Äpfel bieten, sind sie ein guter Entgifter und enthalten viel Pektin. Pektin ist eine Art von Ballaststoff, der während der Verdauung Giftstoffe in Deinem Verdauungstrakt bindet, sodass sie sicher ausgeschieden werden können, lange bevor die Leber sich mit ihnen plagen muss.

So helfen Dir Äpfel, wenn Du regelmäßig welche isst oder in Form eines Getränks wie diesem zu Dir nimmst, die Belastung Deiner Leber einzuschränken und verbessern alles in Allem Deine Gesundheit.

Den Saft einer frischen Limone

Abgesehen von der großen Menge an Vitamin C, und einem perfekten Geschmack um das Getränk abzurunden, geben wir in den Entsafter frische Limone dazu, um Oxidation zu verhindern.

Optional: Eine Zehe einer Ingwerwurzel

Ingwer hat Inhaltsstoffe, die die Verdauung stimulieren und können Deine Leber vor oxidativer Schädigung schützen, die eine Rolle in Krankheiten wie Leberfibrose und Fettleber spielt.

Wenn der scharfe Ingwergeschmack nicht Dein Fall ist, ist das Ingwerstück natürlich optional, obwohl der Ingwer an sich eine gute Sache ist. Ich persönlich gebe oft sogar die doppelte Menge hinein, aber Ingwer ist eine Zutat, die man stark herausschmeckt, am besten fängst Du also erst mit einer kleinen Menge an, um herauszufinden, ob Du ihn magst.

Beet, apple carrot juice recipe

“Leber Tonic” mit Apfel, Roten Rüben und Karotten – Wie wird’s gemacht?

Offensichtlich brauchst Du für Dieses Rezept einen Entsafter, wobei die besseren unter ihnen nicht nur länger halten werden, sondern auch mehr Saft rausholen. Entsafter die den Inhalt entsaften indem sie ihn zerdrücken, sind mit Abstand die beste Variante. Sie bieten auch das beste Preis-Leistungsverhältnis: Sie holen am Meisten Saft für Deine Gesundheit heraus für weniger Geld. Eine Anschaffung lohnt sich also, wenn Du regelmäßig Saft machen willst.

Bevor Du beginnst, gib ein paar Eiswürfel und den Saft einer Limone (ohne die Kerne) in das Gerät. Je nach größe Deines Geräts das Du verwendest, musst Du zu Beginn unter Umständen die Äpfel und Rüben halbieren oder vierteln. Die Karotten schaffen heutzutage die meisten der Entsafter im Ganzen.

Wasche und schrubbe Dein Obst im Vorhinein ab, dann schalte den Entsafter an. Angefangen wird mit den roten Rüben. Dann kommen die Karotten und der Ingwer (wenn Du welchen verwendest), und zum Schluss die Äpfel. Es ist ja schon irgendwie schade, dieses Farbspiel gleich zu zerstören, aber gut vermixt schmeckt der Drink einfach besser.

Genieß Deinen frischen Apfel-Rüben-Karotten-Saft am besten gleich. Und trink ihn langsam, damit Du auch ein bisschen was vom Geschmack hast!

Fazit

Wenn Du diesen Detox-Saft ein paar Mal die Woche trinkst, und das ganze zwei Wochen durchziehst, sollte das einen spürbaren Effekt auf Dein Energieniveau haben und Deinen Teint merklich verbessern.

Vielleicht magst Du ihn ja sogar so sehr, dass Du ihm treu bleibst – in dem Fall sei gespannt, wie sich Deine Leberfunktion, und dadurch auch Dein Aussehen, Deine Immunität gegen Krankheiten und Deine Gesundheit insgesamt verbessern werden.

Gerne gelesen

2018-03-20T15:27:59+00:00